Khon Kaen
die Metropole und Universitätsstadt

Etwa 20 km westlich vom Sea-Paradise entfernt befindet sich die quirlige Universitätsstadt Khon Kaen mit eigenem Inlands-Airport und einer direkten Anbindung an den Internationalen Airport Bangkok sowie einer fulminanten kommerziellen Infrastruktur. Auch sind hier die meisten technischen Hochschulen (nach Bangkok versteht sich!) angesiedelt. Khon Kaen ist in der Tat ein Einkaufsparadies, das (fast!) keine Wünsche offen läßt. Das Preisniveau ist durchweg sehr verlockend und selbst hochwertige Markenartikel (keine Plagiate!) kann man gelegentlich mit bis zu 70% (!) „Outdoor-Discount“ ergattern. Etwa 15 km östlich vom Sea-Paradise befindet sich unsere Kreisstadt Chiang Yuen im Landesteil Maha Sarakham mit etwa 15.000 Einwohnern, welche direkt am Highway Khon Kaen via Kambodscha eine 8-spurige „Mainroad“ vorweisen kann und insgesamt 67 umliegende Gemeinden und Orte verwaltet. Das Sea-Paradise liegt insofern ideal zwischen den beiden Zentren, etwa 3 km vom Highway entfernt und ist mit einer inzwischen sehr gut ausgebauten Zufahrtsstrasse verbunden.

Die periphere Verkehrsführung um Khon Kaen ist meist 4-6 spurig und ebenfalls in sehr gutem Zustand ausgebaut, so daß die Metropole für die kommende wirtschaftliche Entwicklung der Region bestens aufgestellt ist. Der aktuell wohl wesentlichste infrastrukturelle Impuls ist die Anbindung an das von China mit großer Dynamik vorangetriebene Jahrhundertprojekt „Neue Seidenstraße“ (weitere detaillierte Informationen hierzu finden Sie auf der Seite „Die Neue Seidenstrasse“). Die Schienentrasse für den High-Speed-Train von Peking ausgehend über Vientiane (Laos) direkt nach Khon Kaen wurde inzwischen weiter nach Süden verlängert und soll von dort aus über die „biblische Seidenstrasse“ bis nach Europa (Duisburg!) weitergeführt werden. Neben der Schienenverbindung werden zudem Highways, Schiffs- sowie Flugverbindungen in das Gesamtprojekt involviert sein. In Khon Kaen ist die Trasse für den High-Speed-Train (in etwa 14 m Höhe quasi „über den Dächern von Khon Kaen“) bereits fertiggestellt und man wartet nun noch auf die Anbindung Richtung Laos und Südchina. Diese Projektierung hat im Raum Khon Kaen einen enormen Investitionsschub, insbesondere entlang der Highways ausgelöst. So konnte ein Farmer für seine inzwischen an den Highway angrenzenden Reisfelder den 20-fachen „Grundpreis“ erzielen, nachdem sich mehrere namhafte thailändische Großkonzerne für diese „Pole-Position“ mehrfach überboten hatten. Im Zentrum von Khon Kaen kreuzt sich zudem der Highway Vientiane (inzwischen 10-spurig ausgebaut!) via Bangkok mit dem Highway von Burma nach Kambodscha („nur“ 6-spurig!). Umfangreiche straßenbauliche Maßnahmen im Stadtgebiet von Khon Kaen sollen dem zu erwartenden künftigen Verkehrsaufkommen gerecht werden. Keineswegs will man hier dasselbe Schicksal erleiden wie etwa Bangkok oder Pattaya.

Die Gegend um Khon Kaen war vor Millionen von Jahren die Heimat von Dino, Rex & Co. weshalb man an allen Stadteingängen den friedlichen Camarasaurus (welcher zwar in Nordamerika gelebt haben soll) in Orginalgröße positioniert hat.

Nahe Khon Kaen befindet sich zudem ein „Jurassic-Park“ in welchem man weitere Dinosaurier-Exemplare in Originalgröße bestaunen kann bzw. über eine eindrucksvolle Videoshow in die faszinierende Welt dieser Urtiere geführt wird.

In Khon Kaen entsteht derzeit auch eine weitläufige Zoolandschaft, welche nach Fertigstellung zum Publikums-Magneten für Besucher aus ganz Nordost-Thailand werden soll. Die Region verfügt über eine Vielzahl von teils ganz außergewöhnlicher Tempelanlagen (weitere Informationen hierzu auf der Seite „Mystic-Temple), welche einen eindrucksvollen Einblick in die buddhistische Vergangenheit des Landes vermitteln.

Alles in allem hat die Region, dies auch im Hinblick auf die anstehenden Zukunftschancen, einiges zu bieten und als Resident im Sea-Paradise hat man immer die Möglichkeit, dies aus beschaulicher Distanz wahrzunehmen oder eben nach Lust und Laune in das quirlige Leben der Metropole Khon Kaen einzutauchen und mit Thai-Smile auch über die Grenzen von Thailand hinaus die gesamte Region Südostasien zu erkunden.

 

free hit counter